Black Jack

Blackjack ist ein sehr beliebtes Spiel, weil es sehr leicht zu lernen ist. Es hat einen akzeptablen Bankvorteil und du brauchst keinerlei mathematische Fähigkeiten, um es zu spielen. Unter uns Schildkröten gesagt, wenn du die Grundregeln kennst, brauchst du dich nicht einmal großartig zu konzentrieren. Das ist ein Grund, warum es gerne als Spiel mit Live Dealern angeboten wird, weil du dich dabei mit der netten Dame unterhalten kannst. Wenn du mithilfe dieses Ratgebers ein paar Runden an Freispielen übst, können wir dich beruhigt auf die Damenwelt der Casinos loslassen.

Wissenswertes über Black Jack

Black Jack bedeutet "Schwarzer Bube" oder "Pik Bube" und ist ein Kartenspiel, das sehr stark durch den Zufall definiert wird. Das Ziel des Spiels ist es, mit deinem Blatt (deine Karten) möglichst nahe an 21 Punkte zu kommen. Du darfst sie erreichen, aber nicht überschreiten. Zu Beginn des Spiels bekommt jeder Spieler zwei Karten ausgeteilt, und je nachdem, welche Wertung du mit den Augen deiner Karten erzielst, nimmst du noch eine dritte dazu (du machst einen "Hit") oder du bleibst bei deinem Blatt, das nennt sich "stand". Die Karten mit den Zahlen darauf sind so viel Wert, wie darauf steht. Bube, Dame und König zählen zehn Punkte und bei dem Ass kannst du aussuchen, ob sie bei deinem Blatt elf oder nur einen Punkt gelten soll. Das hängt natürlich von deinem bisherigen Blatt ab.

Online Black Jack

Um eine Runde Black Jack in einem Online Casino wie dem Mr Green zu beginnen, suchst du dir einfach ein Spiel deiner Wahl und klickst auf Start. Sobald du in dem virtuellen Raum bist, siehst du einen grünbezogenen Tisch vor dir. Nun musst du deinen Einsatz machen, wenn du nicht genau weißt, wohin du klicken sollst, frag einfach den Croupier. Solltest du ohne Live-Dealer spielen, versuche es, indem du auf die Jetons klickst, die irgendwo am unteren Rand zu sehen sein sollten, und zieh sie mit der Maus in die Mitte des Tisches. Wenn du mit deinem Einsatz zufrieden bist, findest du entweder einen Button "Karten austeilen", etc. oder du teilst es der Live-Kartengeberin mit. Der Croupier teilt zuerst sich eine einzelne Karte aus, die er aufgedeckt hinlegt, und dann allen Mitspielern der Reihe nach zwei Karten. Erst am Schluss zieht der Kartengeber für sich seine letzte Karte, die aber verdeckt bleibt.

Die Farbe der Karte ist völlig egal, es zählen nur die Wertungen wie oben beschrieben. Eine ganz allgemeine Regel lautet: Hast du 17 Punkte oder mehr, solltest du keine neue Karte nehmen. Bei 16 Punkten, die aus 2 Achtern besteht, solltest du dein Blatt teilen. Du sagst dazu einfach "Split". Nun hast du in der nächsten Runde 2 Spiele auf einmal am Laufen, von denen je einmal die 8 eine Karte ist. Ziehst du auf einem von beiden eine etwas wie eine Neun oder höher, hast du ein gutes Blatt und dazu noch die doppelte Chance. Hast du 13-16 Punkte und die aufgedeckte Karte des Gebers ist höher als 6, solltest du noch eine weitere Karte ziehen. Hat er weniger, bleibst du bei deinen zwei Karten. Es gibt noch etliche Varianten, was du bei unter 12 machen solltest, wir empfehlen aber einheitlich, noch eine weitere Karte zu ziehen, da du dein Blatt mit allen Karten außer der 10 verbessert. (12+10=22) damit hast du verloren. Du spielst nicht gegen deine Mitspieler, sondern nur gegen den Croupier. Wenn du 18 Punkte hast, dein Mitspieler hat 20 und der Croupier 17, haben du und dein Mitspieler gewonnen. Viel Vergnügen!